Sie haben Lust Gebärdensprache zu lernen,

dann klicken Sie hier.

 


Sozialberatung:

Dienstag 15-18 Uhr, Mittwoch 8-13 Uhr

Sozialberatung derzeit nur online!

Skype oder E-Mail: thomas.worseck@glvhh.de

Termin für Beratung bitte über Skype vereinbaren!


Clubheim und Geschäftsstelle schließen vorläufig bis 30. April 2020!

Die Mitarbeiter*innen arbeiten zurzeit im Homeoffice.

Dolmetschervermittlung, Korrespondenz per E-Mail etc. läuft weiter. 

Telefonische Anfragen in dieser Zeit nur Mo-Do über 01520 13 80 731!

Vielen Dank für Ihr Verständnis - bleiben Sie gesund!


Geschäftsstelle
Bernadottestr. 126-128, 22605 Hamburg

 

Bürozeiten:

Mo-Do 09 - 14 Uhr

Fr 09 - 12 Uhr

 

Beratung:

Di 15 - 18 Uhr

Mi 08 - 13 Uhr 

 

 

Tel.: 040 - 88 20 51

Fax: 040 - 88 11 536

E-Mail: info@glvhh.de

Skype: info@glvhh.de

Die Gebärdensprache ist unsere Passion!

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE76 2512 0510 0008 4079 03

BIC: BFSWDE33HAN 



NEUIGKEITEN


Das Coronavirus COVID-19 - wie verhalte ich mich richtig, was muss ich tun?

1) Was mache ich, wenn ich mich krank fühle?

 

Bei Fieber, Husten oder Atemwegsbeschwerden den Hausarzt anrufen (nicht ohne Anmeldung vorbeigehen).

 

Tipp für Gehörlose:

Hier über TESS anrufen, wenn keine andere Person für dich telefonieren kann oder

eine E-Mail an den Hausarzt senden oder

bei Stamm-Dolmetscher*innen direkt nachfragen, ob sie für dich dolmetschen können. Um Kostenübernahme für das Dolmetschen kümmern sich die Dolmetscher*innen selbst.

 Per Fax an Ärztlichen Bereitschaftsdienst Hamburg

7:00 bis 24:00 Uhr unter der Faxnummer 040 / 22 802 475;

0:00 bis 07:00 Uhr unter der Faxnummer 040 / 669 554 59.

 Per WhatsApp oder SMS den Gehörlosenverband Hamburg anrufen 01520 1380731, der versucht zu vermitteln,

Mo-Do. 08-14 Uhr, Fr. 08-12 Uhr (gilt nur für Gehörlose in Hamburg, die sich nicht anders helfen können!)

 

2) Was mache ich, wenn ich mich krank fühle UND

die letzten 14 Tage direkten Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte

ODER

die letzten 14 Tage in einem Risikogebiet war?

 

Dann den Arztruf (ärztlicher Bereitschaftsdienst) 116 117 anrufen.

Der Arzt erklärt, was als nächstes zu tun ist (z.B. zum Arzt gehen, Test etc.)

 

Tipp für Gehörlose:

Hier über Tess anrufen, wenn keine andere Person für Sie telefonieren kann oder

ein Fax schicken an 116 117 oder

bei Stamm-Dolmetscher*innen direkt nachfragen, ob sie für dich dolmetschen können. Um Kostenübernahme für das Dolmetschen kümmern sich die Dolmetscher*innen selbst.

Per WhatsApp oder SMS den Gehörlosenverband Hamburg anrufen 01520 1380731, der versucht zu vermitteln,

Mo-Do. 08-14 Uhr, Fr. 08-12 Uhr (gilt nur für Gehörlose in Hamburg, die sich nicht anders helfen können!)


TESS auch bald zugänglich für Mac

 
Viele Gehörlose benutzen einen Apple-Computer.
Mit dem neuesten Betriebssystem von Apple funktioniert TESS NICHT.
TESS arbeitet gerade daran, dass dieser Dienst an einem Brower wie Safari, Chrome oder ähnliches funktionieren wird.
Es dauert noch etwa vier Monate.
Bis heute funktioniert TESS nur mit einer APP für mobile Endgeräte oder mit der PC-Version myMMX.
Die Gehörlosen, die nur einen Apple-Computer haben, können TESS nicht benutzen.

Wir hoffen, dass das Problem bald gelöst wird und alle Gehörlosen Zugang zu TESS bekommen. 


Neu im Fernsehen - "ARD extra" mit Gebärdensprache

Neu im Fernsehen bei "tagesschau24"

um 20:15 Uhr:

Die Sendung "ARD extra" mit Gebärden-sprache zum Thema "Corona-Krise".

Ab jetzt jeden Abend nach der Tagesschau.

 

Diese Information erhielten wir ganz aktuell vom NDR.


Coronavirus: Hamburg informiert in DGS

Die Stadt Hamburg veröffentlicht Pressemeldungen des Senats auch in Deutscher Gebärdensprache.

Wichtige Informationen zum Coronavirus veröffentlicht der Hamburger Senat auf diesen Seiten.

 

https://www.hamburg.de/coronavirus/pressemeldungen/

 

Gehörlose, die den Text auch in Gebärdensprache haben möchten, müssen Bescheid geben.

Wie das geht, erklären wir hier:

 

 

1.Schritt:

Bitte auf https://www.hamburg.de/coronavirus/pressemeldungen/ klicken.

Dann öffnet sich die Seite mit verschiedenen Pressemitteilungen.

Bitte eine Mitteilung auswählen.

2.Schritt:

Unten im Feld (zwei Hände) könnt Ihr das Feld Gebärdensprache anklicken.

mehr lesen

Clubheim und Geschäftsstelle schließen bis 30.04.2020

Clubheim und Geschäftsstelle schließen bis 30.04.2020

 

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus schließt der Gehörlosenverband das Clubheim und die Geschäftsstelle bis zum 30.04.2020 und sagt alle Veranstaltungen bis dahin ab.

 

Die Mitarbeiter*innen des GLVHH arbeiten weitgehend im Home-Office (zuhause) und stehen Ihnen in dieser Zeit wie folgt zur Verfügung:

Telefonisch nur unter 01520 13 80 731 oder per E-Mail wie gehabt.

 

Die Dolmetschervermittlung läuft weiter wie bisher, die Beratung erfolgt nur online über Skype (thomas.worseck@glvhh.de) zu den Beratungszeiten.

Für die Beratung bitte vorher einen Termin abmachen per E-Mail (info@glvhh.de) oder per Skype (thomas.worseck@glvhh.de).

 

Über weitere Änderungen oder wichtige Informationen werden wir Sie wie gewohnt auf dem Laufenden halten.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis – bleiben Sie gesund!


Weitere News bitte hier klicken.
News aus den Vorjahren bitte hier klicken.