Selbsthilfegruppe: Coda (Child of Deaf adults)                                        "Kind gehörloser Eltern"


Hörende Kinder gehörloser Eltern wachsen in zwei verschiedenen Welten auf, in der "Gehörlosen-Welt" und in der "Hörenden-Welt".

Sie leben in zwei unterschiedlichen Kulturen mit unterschiedlichen Sprachen und jeder hat in seiner Kindheit bis zum Erwachsenenalter verschiedenste prägende Erlebnisse, sowohl im hörenden als auch im gehörlosen Lebensumfeld, gehabt.

 

Dadurch haben viele Codas das Gefühl, zwischen zwei Welten zu leben und suchen ihre eigene Identität.

 

Wir möchten mit dieser Selbsthilfegruppe eine Möglichkeit bieten, sich in netter und gemütlicher Atmosphäre über Erfahrungen und Erlebnisse untereinander auszutauschen - ohne sich erklären zu müssen oder auf Unverständnis zu stoßen.

 

In Hamburg werden regelmäßige Treffen immer am 11. des Monats angeboten. 

 

Die nächsten Termine:

 

11. August (ab 19 Uhr)

 

 

Haben Sie gehörlose Eltern und möchten zu den Treffen dazukommen? 

Haben Sie Fragen zum Thema Coda oder benötigen andere Informationen? 

 

Melden Sie sich gerne per E-Mail bei Dagmar Mavaddat oder Laura Pankau!

 

dagmar.mavaddat@glvhh.de

laura.pankau@glvhh.de