Selbsthilfegruppe: Coda (Child of Deaf adults)                                        "Kind gehörloser Eltern"


Hörende Kinder gehörloser Eltern wachsen in zwei verschiedenen Welten auf, in der "Gehörlosen-Welt" und in der "Hörenden-Welt".

Sie leben in zwei unterschiedlichen Kulturen mit unterschiedlichen Sprachen und jeder hat in seiner Kindheit bis zum Erwachsenenalter verschiedenste prägende Erlebnisse, sowohl im hörenden als auch im gehörlosen Lebensumfeld, gehabt.

 

Dadurch haben viele Codas das Gefühl, zwischen zwei Welten zu leben und suchen ihre eigene Identität.

 

Wir möchten mit dieser Selbsthilfegruppe eine Möglichkeit bieten, sich in netter und gemütlicher Atmosphäre über Erfahrungen und Erlebnisse untereinander auszutauschen - ohne sich erklären zu müssen oder auf Unverständnis zu stoßen.

 

In Hamburg werden regelmäßige Treffen immer am 11. des Monats angeboten.  

 


COVID 19 zum Trotz, geht es bei uns weiter!  Meldet Euch! 

Unsere Termine: 

 

Termine 2020:

11. Januar 

11. Februar

11. März

11. April -ausgefallen-

11. Mai 

11. Juni

11. Juli

11. August

11. September

11. Oktober

11. November

11. Dezember -verschoben- 

Termine 2021:

11. Januar     

11. Februar  

11.  März                             

11. April  -> verschoben 18. April                         

11. Mai                           

11. Juni                            

11. Juli

11. August

11. September

11. Oktober

11. November

11. Dezember - Weihnachtsfeier? -



Ihr habt mindestens einen gehörlosen Elternteil? Seid ihr zwischen 16 und 99 Jahre alt?

Habt Lust auf Austausch ohne euch erklären zu müssen? Braucht Rat?

Oder wollt einfach in Kontakt mit Menschen kommen, die ähnlich aufgewachsen sind? 

Ihr möchtet digital dabei sein und mal reinschnuppern? 

Meldet Euch bei uns! Ihr seid herzlich willkommen! 

 

Haben Sie Fragen zum Thema Coda oder benötigen andere Informationen? 

 

Melden Sie sich gerne per E-Mail bei Dagmar Mavaddat oder Laura Pankau!

 

dagmar.mavaddat@glvhh.de

laura.pankau@glvhh.de

 


Hier ein Beitrag zu und mit CODA's bei Sehen Statt Hören: