Dolmetschervermittlung

Heutzutage werden Informationen immer schneller übermittelt. Durch Kommunikationsbarrieren kommt es dazu, dass gehörlose und schwerhörige Menschen wichtige Informationen nicht oder nur teilweise erhalten. Dies kann dazu führen, dass gehörlose und schwerhörige Menschen von ihren hörenden Mitmenschen ausgegrenzt oder übergegangen werden.

Marcel Marceau sagt: "Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung."
Um die Barrieren verschiedener Sprachen zu durchbrechen, brauchen wir  (Gebärdensprach-) DolmetscherInnen!

Die Gebärdensprachdolmetschervermittlung des Gehörlosenverbandes Hamburg e.V. setzt sich dafür ein, gehörlosen und schwerhörigen Menschen eine verstärkte Teilhabe durch barrierefreie Kommunikation am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Die Dolmetschervermittlung organisiert Dolmetscheinsätze für:

  • Behördentermine
    z.B. Agentur für Arbeit, Jugendamt, Fachamt Gesundheit.
    Die Behörden übernehmen die Dolmetschkosten.
  • Schulen
    Elternabende, Elterngespräche, Elterninformationsveranstaltungen
  • Kitas
    Elternabende, Elterngespräche, Elterninformationsveranstaltungen

Der Gehörlosenverband Hamburg e.V. verantwortet die Dolmetschkosten für die Bereiche Schule und Kita, welche von der Freien und Hansestadt Hamburg getragen werden.


Auch für Termine mit Ärzten, Rechtsanwälten, Banken und anderen privaten Stellen vermittelt der Gehörlosenverband DolmetscherInnen. Die Kosten für diese Dolmetscheinsätze übernimmt der Gehörlosenverband Hamburg e.V. nicht.



Die Gebärdensprachdolmetschervermittlung besteht  seit 1984 und wird maßgeblich mit Mitteln der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.