Selbsthilfegruppe – G.A.T. Gebärden AIDS-Team

Seit 21.04.1995 gibt es in Hamburg das Gebärden AIDS-Team, eine Gruppe gehörloser, schwerhöriger, spätertaubter und hörender Menschen, die Aufklärung und Informationen zum Themenbereich HIV und AIDS, speziell für hörbehinderte Menschen, anbieten.

 

Das Team bietet Infostände, Beratungen und Vorträge in Gebärdensprache an, denn es gibt leider immer noch zu wenig Aufklärung für hörbehinderte Menschen. Nicht nur Betroffene sind willkommen, auch Angehörige, Ratsuchende und Freunde.

Das Team arbeitet auch mit der AIDS-Hilfe Hamburg zusammen und mit der Beratungsstelle der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz.

 

Wichtig: Alle Mitarbeiter*innen und Berater*innen vom Gebärden AIDS-Team haben eine Schweigepflicht.

 

Viele Informationen und Aufklärung zum Thema HIV, Aids, Ansteckungsgefahr, Recht etc. gibt es auch in Gebärdensprache hier: https://www.gehoerlosen-aids-info.de

 

und einen weiteren Bericht hier:

https://magazin.hiv/2015/04/22/zum-zwanzigsten-wuenschen-wir-uns-applaus/

 

Offene Beratungszeiten für Gehörlose/Schwerhörige ohne Anmeldung:

Jeden 1. Mittwoch im Monat von  19:00 bis 21:00 Uhr im Hause AHH.

 

Persönliche Termine auch außerhalb der Beratungszeiten nach Absprache. Bitte Terminwunsch anfragen.

 

Wo?

AIDS-Beratungsstelle für Gehörlose

Gebärden AIDS-Team

c/o AIDS-Hilfe Hamburg e.V.

Lange Reihe 30-32

20099 Hamburg

 

Kontaktdaten:

Fax: (040) 23 51 99 99

Webcam (ooVoo): gebaerdenteam_ahh

E-Mail: gebaerden-team@aidshilfe-hamburg.de

E-Mail (direkt): michastuermer@web.de

WhatsApp (direkt): +49 174 1848039

Internet: www.gehoerlosen-aids-info.de

Internet: https://www.aidshilfe-hamburg.de/fehler-404-seite-nicht-gefunden/ 

 

 

Ehrenamtliche Mitglieder im Gebärden AIDS-Team stellen sich vor:

Jochen Aldag, Versicherungskaufmann

1963 geboren, hochgradig schwerhörig und schwuler Vater von 2 Kindern.

Ich bin in das Gebärdenteam Aidshilfe eingetreten, weil ich mein Wissen über das Thema HIV und AIDS gern an Mitmenschen weitergeben möchte. AIDS geht nicht nur schwule Menschen an, sondern auch andere wie Heteros und Lesben. Gerade Gehörlose bekommen sehr schlecht Informationen zum Thema HIV und Aids über Medien (wie z.B. TV, Radio und Zeitschriften). Diese sind für Gehörlose oftmals schlecht verständlich und führen leider immer wieder zu Missverständnissen bei der Aufnahme dieser Informationen. Gerade deswegen möchte ich Gehörlose und Schwerhörige hierbei unterstützen.

Früher war ich oft ehrenamtlich in Vereinen tätig,  daher habe ich Erfahrung im Umgang mit Menschen.    

Michael Stürmer, Vermessungstechniker

1960 geboren, gehörlos und schwuler Vater von 2 Kindern.

Ich habe jahrelang in verschiedenen ehrenamtlichen Ämtern gearbeitet und habe daher auch Erfahrung im Umgang mit Menschen. Dank Michael Scheffel bin ich nun im Gebärden Aids-Team dabei.

Ich möchte mit meinem Wissen im Bereich HIV und Aids den gehörlosen Menschen wie Schwulen und Heteros helfen.

Als schwuler Vater habe ich auch Erfahrungen in einer Selbsthilfegruppe gemacht, die ich gern weitergeben möchte.

Es ist mir auch bekannt, daß wir Gehörlosen oftmals vor Barrieren stehen, genaue Infos und Beratung zu bekommen. Um diese zu überwinden, stehe ich für die Gehörlosen zur Verfügung.

Enrico Randow, Sales Advisor im Einzelhandel

1976 geboren, gehörlos und schwul.

Seit 2010 bin ich beim Gebärden Aids Team (G.A.T.) dabei.

Ich möchte besonders junge gehörlose Menschen gerne über das Thema HIV und Aids aufklären, da es so wichtig ist und das möchte ich unterstützen. 

Philipp Wacker, Teamleiter Einkauf

1985 geboren und von Geburt an hochgradig schwerhörig, beherrscht die Gebärdensprache sehr gut.

Ich bin seit Februar 2018 im Gebärden Aids-Team (G.A.T.) dabei, nachdem mich Jochen und Michael gefragt haben, ob ich mitmachen möchte. Ich freue mich dabei zu sein, denn es war mir in jungen Jahren immer ein Anliegen und Wunsch, dass es für gehörlose und hörbehinderte Menschen mehr Aufklärung, Beratungs- und Informationsmöglichkeiten geben sollte. Denn viele Informationen und Beratungen sind leider nicht barrierefrei gestaltet. Deswegen möchte ich Hörbehinderte und Gehörlose darüber informieren. Ich freue mich hier tätig zu sein, nachdem ich viele Ehrenämter in meinen bisherigen                                                                                                   Leben hatte und mich so einbringen kann.

 

 

Weitere Infos zu HIV, Aids und G.A.T. Gebärden Aids-Team Hamburg hier im Anhang:

Download
Infos - Gebärden AIDS-Team Hamburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.0 KB